Corona-Schutzkonzept

In unserem Selbstverständnis heißt es:
Wir verhalten uns solidarisch und tragen zur Eindämmung der Corona Pandemie bei, indem wir uns an die Erkenntnisse der Wissenschaft halten und Verschwörungsmythen keinen Platz bieten.

Aktuell gibt es aus der Wissenschaft den klaren Aufruf, Kontakte möglichst zu beschränken. Dass wir unsere Spaziergänge auch im Angesicht der kommenden Omicron-Welle dennoch weiter fortführen, ist das Ergebnis einer sorgfältigen allgemeinen Risikoabwägung: Im Angesicht der Pandemie alle Aktionen gegen die immer weiter fortschreitende Zerstörung von Lebensgrundlagen aufzugeben, ist aus unserer Sicht mit einem untragbaren Risiko verbunden. Gleichzeitig können wir das Risiko von Ansteckungen und der Verbreitung des Coronavirus weitgehend minimieren. Dazu setzen wir auf die Kombination möglicher Maßnahmen zur Ansteckungsvermeidung und konsequente Kontaktnachverfolgung:

Krankheitssymptome?
Bitte kommt nur zu den Spaziergängen, wenn ihr keine Krankheitssymptome habt.

Kontaktreduktion
Bitte reduziert eure alltäglichen Kontakte auf das zwingend notwendige Maß und versucht auch möglichst kontaktarm zu unseren Spaziergängen zu kommen, indem ihr vorzugsweise mit dem Fahrrad oder zu Fuß in die Leinemasch kommt. Auch während des Spaziergangs versuchen wir, Abstand untereinander und zu Passant:innen zu halten. Lauft nach Möglichkeit neben Bezugspersonen wie Familienangehörigen oder engen Freund:innen, die ihr auch außerhalb der Spaziergänge trefft.

Masken
Bitte tragt während der gesamten Versammlung FFP2-Masken über Mund und Nase. Unsere Ordner*innen haben Ersatzmasken und helfen aus, falls ihr keine dabei habt. Auch Desinfektionsmittel ist immer vor Ort verfügbar.

Impfung
Bitte nehmt nur an einem unserer Spaziergänge teil, wenn ihr entsprechend der aktuellen Empfehlung des RKI geimpft seid, das heißt holt euch die Auffrischungsimpfung 3 Monate nach Grundimunisierung oder durchstandener Infektion. Eine Übersicht über alle mobilen Impfmöglichheiten in der Region Hannover & Region Hannover gibt es hier.

Schnelltests
Bitte testet euch vor Teilnahme am Spaziergang tagesaktuell per Selbsttest oder Schnelltest im Testzentrum. Eine Übersicht über alle Testzentren in der Stadt & Region Hannover gibt es hier.

Kontaktnachverfolgung
Auch bei Anwendung der zuvor genannten Maßnahmen können wir Infektionen im Zusammenhang mit unseren Versammlungen nicht ganz ausschließen. Umso wichtiger ist es, zeitnah alle Teilnehmer:innen über ein mögliches positives Testergebnis zu informieren, um eine weitere Verbreitung des Virus zu einzudämmen.

Corona-Warn-App
Wir empfehlen die Nutzung der Corona-Warn-App, da damit eine schnelle, dezentrale & anonyme Warnung möglich ist und bei einer Benachrichtigung der Anspruch auf einen kostenlosen PCR Test besteht.

Am Startpunkt des Spaziergangs hängen die QR-Codes zum Check-in für die Versammlung aus. Bitte achtet darauf, die Verweilzeit auf mind. 1,5 Stunden einzustellen. Sollte ein:e Nutzer:in einen positiven Test melden, so werdet ihr automatisch durch die App informiert.

Telegrambroadcast
Bitte abonniert unseren Telegram Broadcast unabhängig davon, ob ihr die Corona-Warn-App nutzt oder nicht. Ein QR-Code, über den ihr in den Broadcast gelangt, hängt ebenfalls am Startpunkt des Spaziergangs aus, oder ihr tretet über folgenden Link bei: https://t.me/leinemasch. Hier erfahrt ihr von allen wichtigen Entwicklungen, u.A. auch wenn es zu Infektionsfällen im Zusammenhang mit den Spaziergängen kommen sollte.

Dazu sind wir auf eure Meldungen angewiesen. Wenn ihr die Corona-Warn-App nicht nutzt und positiv getestet werdet, dann informiert uns bitte per Mail an info@leinemaschbleibt.de mit der Angabe, an welchem Datum ihr am Spaziergang teilgenommen habt. Wir leiten die Information dann anonym und schnell weiter.  

Zudem informieren wir auch auf dieser Seite, wenn wir von Infektionen erfahren. Bislang sind uns keine Informationen über Ansteckungen im Zusammenhang mit unseren Spaziergängen bekannt.