Mitmachen

Selbst informiert bleiben:

Das erste, was ihr tun könnt: Abonniert unseren Telegram Infokanal, über den wir aktuell informieren. https://t.me/leinemasch

Folgt uns gern auch über Insta und teilt und verbreitet unsere Inhalte.

Spazierengehen:

Kommt zu unseren Infospaziergängen. Jeden letzten Sonntag im Monat, 14.30 Uhr, Treffpunkt Kiosk am Dreiecksteich. Was genau euch dort außer Spazierengehen im Gebiet der beschlossenen Zerstörung noch erwartet, lest ihr unter …das letzte Mal.

Als wär’s das letzte Mal:

Wenn ihr in der Leinemasch seid – oder auch an anderen Orten, die von sinnloser Zerstörung bedroht sind -, dort eine gute Zeit habt, gemeinsam etwas erlebt und darüber auf sozialen Medien berichtet, tut dies gern mit dem Hashtag #AlsWärsDasLetzteMal.

Nachbar*innen und Freund*innen informieren:

Verteilt Infozettel und fragt, ob ihr in Geschäften oder Einrichtungen Poster aushängen dürft. Ihr könnt euch Flyer und Plakate abholen – Mail an mitmachen@leinemaschbleibt.de – oder Material hier selbst ausdrucken.
Achtung: Wir aktualisieren gerade (Mitte April 22) die Flyer und Infozettel, die noch alte Spaziergangtermine enthalten. Schaut gern in wenigen Tagen noch einmal vorbei.

Plakat (A2, pdf) Als wärs das letzte Mal
kann natürlich auch kleiner gedruckt werden – gut fürs Treppenhaus oder Schwarze Brett, sieht so aus:

Infozettel (A4)
mit Luftbild der Flächen zwischen Leinebrücke und Leineflutmulde-Brücke, die laut Planfeststellung gerodet werden müssten. Das ist die aktuelle Spaziergang-Strecke; schön, wenn ihr diese Seite gleich zum Spaziergang mitbringt.

Flyer (zwei A5-Infozettel auf A4)
ausdrucken und in der Mitte zerschneiden – gleich zwei handliche Infoblätter für Briefkästen und zum Flyern für Spaziergänge oder Läden …

Flyer A5 zweiseitig (mit 1 mm Beschnittzugabe), sieht so aus, mit der Karte des Spaziergangs auf der Rückseite (ACHTUNG: Die Spaziergang-Info ist nicht mehr aktuell!]


Sticker (9,5 cm Durchmesser) in zwei Farben könnt ihr euch mit diesen Bildvorlagen bestellen:

Schilder und Banner auf Demos mitnehmen:

Ihr könnt Schilder einfach selbst gestalten oder zum Beispiel auch dieses hier – Danke, Sylvie! – herunterladen.

Infostände oder Mahnwachen organisieren

Infostände auf Wochenmärkten erreichen viele Menschen. Wo ihr die anmeldet und woran ihr denken müsst – in Kürze hier!

Wichtig ist uns, dass ihr unser Selbstverständnis kennt und teilt, wenn ihr im Namen von Leinemasch BLEIBT unterwegs seid. Bei Fragen schreibt uns gern: mitmachen@leinemaschbleibt.de.