Menschenkette am Südschnellweg – Sonntag, 6.2.

Presseinfo vom 3.2. von FridaysForFuture mit LeinemaschBLEIBT

Am Sonntag, den 6.2. um 14:30 veranstaltet FridaysForFuture Hannover gemeinsam mit LeinemaschBLEIBT eine Menschenkette um einen Teil des Ausbaugebiets des Südschnellweges. Gemeinsam soll demonstriert werden, dass ein Ausbau des Südschnellweges nicht mit einer gerechten Verkehrswende vereinbar ist und zusätzlich die Klimakrise anfeuert. Das Naherholungsgebiet Leinemasch muss erhalten bleiben.

Treffpunkt für die Menschenkette ist um 14:30 Uhr beim Kiosk am Dreiecksteich. Banner und Plakate sind erwünscht. Die Menschenkette ersetzt den Info-Spaziergang, den Leinemasch BLEIBT seit Mitte November jeden Sonntag dort organisiert.

“Der Ausbau des Südschnellweges würde nicht nur ein Naherholungsgebiet zerstören, sondern auch für viele Jahrzehnte den Grundstein für mehr Autoverkehr und mehr Emissionen legen. Während alle von einer Verkehrswende reden, wird hier genau das Gegenteil praktiziert. Auch die Klimakrise wird dabei ignoriert – und das in einer Zeit, in der wir schneller denn je unsere Emissionen reduzieren müssen”, meint Tabea Dammann (sie, ihr) der Ortsgruppe FridaysForFuture Hannover.

Der autobahngleiche Ausbau des Südschnellweges torpediert die Verkehrswende, ist klimaschädlich und sollte schleunigst verworfen werden. Klagen und Eilanträge liegen beim Gericht in Lüneburg. Die Pläne sehen den Beginn des Ausbaus “zwingend” im Sommer 2022 vor – auch an den Brücken in der Leinemasch. Das wäre kaum ohne Rodungen noch in dieser Saison möglich. Insgesamt sind 13 Hektar Wald bedroht, gut elf in der Leinemasch. In diesem Zuge ist der konkrete Anlass für die Menschenkette das baldige Ende der Rodungssaison. Jetzt wird ein Zeichen gesetzt, dass wir den Ausbau nicht tolerieren werden.

“Ich gehe jede Woche hier spazieren. Die Leinemasch ist für mich ein Platz der Ruhe und des Friedens. Und nicht nur für mich: 12.000 andere Menschen haben bereits vor Monaten eine Petition des “Bündnis gegen den Ausbau des Südschnellweges” unterschrieben. Aber ignoriert werden wir immer noch.” betont Martin von FFF.

Wir laden alle Pressevertreter*innen herzlich zur Aktion ein. Vor Ort stehen wir Ihnen für Fragen rund um den Protest und Interviews zur Verfügung. Außerdem freuen wir uns sehr über eine Ankündigung unserer Aktion vorab. Bitte weisen Sie auf die Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken hin.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an presse@fridaysforfuture-hannover.de

FridaysForFuture Hannover

Mehr Infos: https://leinemaschbleibt.de
Telegram-Broadcast: https://t.me/leinemasch

Wegbeschreibung